Offener Brief an die Ratsfraktionen von SPD, CDU, FDP und SSW

Die Finanzierung einer Werbekampagne aus dem öffentlichen Haushalt und die Einmischung durch die Ratsversammlung in den Bürger*innenentscheid ist undemokratisch Mit Entsetzen haben wir festgestellt, dass Sie am 15.03.2018 die Mehrheitsverhältnisse in der Ratsversammlung dazu genutzt haben, diesen Stellung zu dem Bürger*innenbegehren initiiert durch das Bündnis „Wir machen Stadt“ beziehen zu lassen. In einer solchen Situation […]

Kein Parkplatz für Nationalismus – Kein Bock auf Frei.Wild

Wir haben keinen Bock auf Frei.Wild in Kiel! Darum bieten wir durch unsere Aktion „Kein (Park)-Platz für Nationalismus“ Frei.Wild Fans die einmalige Gelegenheit, bei der langen Parkplatzsuche in der Kieler Innenstadt mal so richtig genau hinzuhören und festzustellen, warum die Songtexte von Frei.Wild völkisch und nationalistisch sind und warum es eine beschissene Idee sein könnte […]

Brauchen wir überhaupt noch Feminismus?!

JA! Man mag meinen, wir leben doch schon längst im Zeitalter der Gleichberechtigung – immerhin sind Frauen und Männer vor dem Gesetzt gleich, Mädchen haben dieselben Bildungschancen und schneiden im Schnitt in der Schule sogar besser ab als die Jungs, wir sehen immer mehr Frauen in Führungspositionen und auch in den Männerberufen setzten sie sich […]

1. Mai Demoaufruf - Solidarität ist unsere Waffe

1. Mai – Jugendblock Kiel

Es ist mal wieder so weit: Der 1. Mai steht vor der Tür, der Tag der Arbeit naht – und es ist alles so scheiße wie immer. Der Kapitalismus besteht noch immer und unterjocht viele Menschen in Leiharbeit und Zeitverträgen. Gleichzeitig sind Verstöße gegen geltendes Recht an der Tagesordnung. Überstunden, Einsatz als billige Arbeitskraft in […]

Netzpolitik Teil 1: BND, Vorratsdatenspeicherung & Metadaten

In der Diskussion um BND und Vorratsdatenspeicherung werden die Auswirkungen immer mit dem Argument kleingeredet, es handle sich nur um Metadaten. Deshalb sei die Totalüberwachung der Bevölkerung auch gar nicht so schlimm, denn die Inhalte der Kommunikation würden ja sicher bleiben. Überhaupt ist Massenüberwachung aufgrund der TERRORGEFAHR (AAAAAAAAAAAAAH! *Hier bitte kurz in Panik verfallen*)  notwendig […]